NABU-Bonn.de NABU in... Swisttal

Swisttal

Schutzgebiete am Rande der Zülpicher Börde

Eines der wichtigsten Arbeitsgebiete des NABU Bonn ist die ehemalige Kiesgrube in Dünstekoven. Mit ihren verschiedenen Lebensräumen bietet sie vielen Kröten, Fröschen und Molchen einen Lebensraum. Seltene Vögel finden hier im Naturschutzgebiet Rast- und Brutplätze. Und manche floristische Seltenheit hat hier ein Auskommen gefunden.
Auf dem Gebiet betreibt der NABU Bonn auch sein Naturschutzzentrum Am Kottenforst.
 
Neben der dort beheimateten Geschäftsstelle entsteht dort eine Natur-Werkstatt. Das Naturschutzzentrum wird schon jetzt von Kindergruppen fleißig genutzt. Über das Jahr verteilt finden hierim Rahmen des Naturentdecker-Programmes Amphibientage, Waldwoche, Herbstzaubereien, Spinnenexpeditionen und Wintererlebnis statt.
 
Daneben betreut der NABU Bonn im Auftrag der Unteren Landschaftsbehörde im Rhein-Sieg-Kreis weitere Naturschutzgebiete in Swisttal, so zum Beispiel in der Kiesgrube Straßfeld.
 
Auf den Wiesen und Weiden zwischen den Orten sowie in Kirchen und Scheunen betreuen Aktive des NABU zudem eine größere Zahl von Nistkästen für Steinkäuze und Schleiereulen.
 
Außerdem engagiert sich der NABU Bonn zusammen mit dem Komitee gegen den Vogelmord für den Schutz der Wiesenweihen auf den Feldern rund um Swisttal.

 

Schließen