NABU-Bonn.de NABU in... Meckenheim

Größte Mauersegler Kolonie in Meckenheim in Gefahr?  

 Unterstützung durch engagierte Bürger


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Der NABU Bonn wurde durch einen aufmerksamen Bürger aus Meckenheim über Sanierungsarbeiten an den sogenannten "Heroldbauten" in Meckenheim-Merl informiert. Dort seien Fassaden eingerüstet und Anwohner befürchten, das die Mauerseglerkolonie durch "Energetische Maßnahmen" versiegelt werde und die Segler im Frühjahr vor verschlossenen Öffnungen anflögen.


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

Peter Meyer vom NABU Bonn teilte diesen Sachverhalt der Unteren Landschaftsbehörde in Siegburg mit. Diese reagierte sofort und ein Ortstermin fand statt. Dabei stellte sich heraus, dass die Dämmarbeiten auf dem Dach stattfinden sollen (Flachdach). Die Behörde stellte klar, das aus "Artenschutzrechtlichen Belangen" eine Genehmigung vorliegen müsse, sollten an der Fassade die Öffnungen für den Mauersegler verschlossen werden. Auch für den noch anstehenden Farbauftrag müssen "umweltfreundliche" Farben verwendet werden.


(c) Peter Meyer / NABU Bonn 

An diesem Beispiel wird verdeutlicht, das engagierte Bürger enorm wichtig sind. Diese Mitteilungen können einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Arten leisten.

 

Schließen